3-6 Monate „Ich entdecke meine Hände“

„Das Baby hat in dieser Zeit schon seine Lust am Beobachten und Begreifen seiner eigenen Hände entfaltet.“

Es kann lange einfach da liegen und sich ganz versunken mit dem Betasten seiner eigenen Hände, seiner einzelner Finger beschäftigen. Am besten könnte man es so übersetzten:

DAS ERSTE SPIELZEUG DES BABIES SIND SEINE HÄNDE.  

Stell dir vor, wie es sich für dein Baby anfühlt, sich selbst bewusst zu spüren – wie wohltuend und neu sich das anfühlt, wenn beide Hände einander berühren. Gegen Ende des 3. Lebensmonats beginnt dein Baby, nach Dingen zu greifen und erste Erfahrungen damit zu machen.

Gib deinem Kind Zeit, sein Spielzeug selbst zu entdecken. Lege es ihm an die Seite. Wenn dein Baby es bemerkt, wird es danach greifen und es betasten.

Weiche, leichte Gegenstände eignen sich in dieser Phase am besten. Gerne kannst du deinem Baby Spielsachen aus verschiedenen Materialien anbieten. So hat es die Möglichkeit, ganz unterschiedliche Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln: Ist das Ding leicht und weich oder leicht und fest? Spürt es sich warm an oder kühl? Ist es glatt oder rau?

Zu Beginn wird dein Baby immer auf die gleiche Weise nach Dingen greifen – egal, wie sie beschaffen sind. Im Laufe der Wochen und Monate, wird es aber herausfinden, wie unterschiedlich die Gegenstände sind und auch seine Form des Greifens anpassen. Es lernt nun, auf vielfältige Weise mit dem Ding zu hantieren.

Ungefähr ab dem 5. Monat kannst du beobachten, wie das Baby gezielt nach einem Gegenstand greift. 

Du wirst sehen, wie es ihn von einer Hand in die andere gibt und alles mögliche mit dem  Dinge ausprobiert: Es wird den Gegenstand auf verschiedenste Art und Weise bewegen, es wird ihn schütteln, wischen, drehen, es wird damit klopfen und daran drücken.

Wenn du deinem Baby jetzt eine Rassel anbieten möchtest, dann wähle bitte eine aus, bei der das Kind erkennen kann, wie durch sein eigenes Tun, das Geräusch der Rassel entsteht. Wenn es beobachten kann, dass sich z.B zwei Holzkugeln an einander stoßen, dann lernt es den Zusammenhang verstehen, wodurch es dieses Geräusch auslöst und wird mit Freude und Neugierde weiterforschen.

„Und wahrscheinlich wirst du jetzt auch beobachten, dass dein Kind liebend gerne Gegenstände mit dem Mund erkundet. Auch das ist eine neue, sinnliche Erfahrung.“

In dieser ersten Zeit des Entdeckens ist es sinnvoll, deinem Baby nur wenige Gegenstände anzubieten.

3-4 Spielsachen, mit denen sich das Kind vertraut machen kann, sind vollkommen ausreichend.